Fahrt zur Agrar-Demo in Berlin

Media

Zu Beginn der "Grünen Woche" in Berlin haben dort am 21. Januar 2017 rund 18.000 Menschen an der "Wir haben es satt!"-Demonstration für eine nachhaltige Landwirtschaft teilgenommen. Unter den Teilnehmer waren auch viele Greenpeace-Aktivisten - darunter auch einige Mitglieder von Greenpeace Mainz/Wiesbaden. Sie protestierten unter anderem mit Bannern mit der Aufschrift "Stoppt Gentechnik, Tierfabriken und TTIP" und "Massentierhaltung - Wir haben es satt!".

Greenpeace hatte wenige Tage zuvor sein "Kursbuch Agrarwende 2050" der Öffentlichkeit vorgestellt. Darin legen wir einen Plan für eine ökologisierte Landwirtschaft in Deutschland vor: Greenpeace fordert unter anderem, weniger Lebensmittel wegzuwerfen, einen geringeren Fleischkonsum, ein Ende der Massentierhaltung und ein grundsätzliches Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft. Das "Kursbuch Agrarwende 2050" finden Sie am Ende dieses Artikels zum Herunterladen.

Weiterführende Links

Demonstration in Berlin für eine ökologischere Landwirtschaft
Das "Kursbuch Agrarwende 2050" von Greenpeace