Nachhaltige Nacht in Mainz

Media

Auch bei der diesjährigen Nacht der Nachhaltigkeit waren Mitglieder von Greenpeace Mainz-Wiesbaden vertreten. Dieses Jahr stand alles im Sinne des nachhaltigen Genusses: Unter dem Motto „Genuss mit Zukunft“ machten am Montag verschiedene lokale Gruppen mit Informationsständen auf die Ressourcenverschwendung im Lebensmittelbereich aufmerksam und boten Lösungsvorschläge.

Jedes Jahr werden in Deutschland 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen – und das, obwohl sie noch gut essbar sind. Trotz der vielen Arbeit, die in Ernte, Transport, Zubereitung und Verpackung investiert wurde, finden viele der Lebensmittel doch wieder ihren Weg in den Müll, statt in den Magen.

Um dieser Verschwendung ein Ende zu setzen, arbeiten viele lokale Initiativen und Organisationen an Lösungsmöglichkeiten. Diese wurden bei der Nacht der Nachhaltigkeit vorgestellt und diskutiert. Auf dem „Markt der Nachhaltigkeit“ war Greenpeace mit gleich drei Themen vertreten: Es wurde über Massentierhaltung und die Problematik von Palmöl in Konsumgütern informiert und die Besucher durften sich den altbewährten „Fischratgeber“ mitnehmen. Auf dem Markt konnte man außerdem bei einer „Schnippeldisko“ teilnehmen und fairen Kaffee probieren.

Ab 19 Uhr fand eine Podiumsdiskussion zum Thema Lebensmittelverschwendung in Deutschland und Europa und dessen Gründe und globalen Auswirkungen statt. Schließlich klang der Abend bei Wasser, Wein und – natürlich nachhaltigem – Essen aus.

 

Tags