Beluga auf Arktis-Tour in Mainz

Media

Das Greenpeace-Schiff "Beluga II" war Ende April am 25. und 26. April 2015 in Mainz. Im Rahmen einer Informationstour zum Schutz der Arktis legte die "Beluga" am Mainzer Rheinufer beim Fort Malakoff an. Sie konnte dort an beiden Tagen jeweils von 11 bis 17 Uhr besichtigt werden. An Bord informierte die Besatzung über die Bedrohung der Arktis durch geplante Erdöl-Bohrungen und durch den Klimawandel.

An den Abenden konnten interessierte Besucher an Bord der "Beluga" den Film "Black Ice" sehen, der vor der Gefährdung der einzigartigen arktischen Natur durch Erdöl-Bohrungen warnt. Außerdem war der Arktis-Aktivist Roman Dolgov von Greenpeace auf der "Beluga" zu Gast. Dolgov hatte Ende 2013 als Mitglied der sogenannten "Arctic 30" in der russischen Petschorasee an Protesten des Greenpeace-Schiffs "Rainbow Warrior" teilgenommen und mehrere Monate in Haft gesessen. Nach seinem gut besuchten Vortrag gab es Gelegenheit zu Fragen und Diskussionen.

Weiterführende Links

Presseerklärung: Greenpeace-Aktionsschiff tourt zum Schutz der Arktis
Filmbericht der "Allgemeinen Zeitung" (Mainz) vom 25.4.2015
Bericht der "Allgemeinen Zeitung" (Mainz) vom 27.4.2015