Fahrt zu TTIP-Demo in Frankfurt

Media

Rund 50.000 Menschen, darunter auch viele Greenpeace-Aktivisten, haben am 17. September 2016 in Frankfurt am Main gegen die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA protestiert. Unter den Umweltschützern, die mit Bannern, Schildern und einem großen Greenpeace-Ballon demonstierten, waren auch Mitglieder von Greenpeace Mainz/Wiesbaden. Neben den Demonstration in Frankfurt gab es auch Kundgebungen in sechs weiteren deutschen Großstädten, an denen insgesamt rund 320.000 Menschen teilnahmen.

Die geplanten Freihandelsabkommen mit Kanada und den USA, CETA und TTIP, sind höchst umstritten. So könnten unter dem Vorwand, sogenannte "Handelshemmnisse" zu beseitigen, deutsche und europäische Umwelt- und Sozialstandards aufgeweicht werden. Dadurch könnten zum Beispiel Gift und Gentechnik in Lebensmitteln erlaubt oder erneuerbare Energiequellen benachteiligt werden.

Tags