Mainzer Rhine-Clean-Up

Media

Eine große Gruppe von Aktiven von Greenpeace Mainz-Wiesbaden haben sich am Rhine-Cleane-Up in Mainz beteiligt. Jährlich landen Unmenden von Müll über den Rhein in den Weltmeeren. Millionen Tonnen Plastik belasten die Natur. Beim Rhine-Clean-Up haben 2020 rund 35 000 Helfer von Basel bis Rotterdam 320 Tonnen Müll gesammelt.

Nach der Müllsammelaktion am Rhein hat Greenpeace Mainz-Wiesbaden gemeinsam mit Friday-For-Future Mainz eine Kundgebung am Schloss-Thor am Rhein durchgeführt.  Oleg Cernavin, Akiver der Mainzer Greenpeace-Gruppe, forderte die Teilnehmer auf: "Wir müssen das System des menschen- und narurfeindlichen Konsums stoppen. Wir müssen die Ideologie des kurzfristigen Wachstums stoppen."