Parking Day-Aktion in Wiesbaden

Media

Ehrenamtliche Mitglieder der Greenpeace Gruppe Mainz/Wiesbaden beteiligten sich am 16. September 2016 an dem internationalen Aktionstag "Parking Day" und belegten in der Burgstraße zentral in Wiesbaden zwei Parkplätze, um darauf aufmerksam zu machen, wie viel Lebensraum durch parkende Autos in Beschlag genommen wird.

Weltweit beteiligten sich viele Gruppen und Personen an der Aktion um Alternativen für die Verwendung der Parkplätze aufzuzeigen. Greenpeace Mainz/Wiesbaden hat mit gesunden Snacks, Kuchen, Spielen und Kinderschminken eine gemütliche Atmosphäre geschaffen und viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Autofahrer und Passanten informierten sich über die Problematik verbunden mit dem wachsenden Verkehr und Autoaufkommen in Städten. Im Dialog diskutierten sie über die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln und Fahrrädern. Der "Parking Day" fand erstmals 2005 in San Francisco statt und ist seitdem ein jährlich stattfindendes Ergeignis. 

 

Tags