Presseerklärung: "Buy nothing, make something!"

Wie wollen wir in Zukunft leben? Greenpeace Mainz/Wiesbaden lädt zu Veranstaltungen ein!

Themengebiet:
Artenvielfalt

Am 2. Dezember 2017 startet weltweit die "Make Something Week" in Städten wie Berlin, Rom, Barcelona und Peking und auch Greenpeace Mainz/Wiesbaden hat ein buntes Programm geplant, an dem jeder herzlich eingeladen ist, mitzumachen. In der Zeit vom 2. bis 10. Dezember 2017 geht es darum, Dinge selbst zu gestalten, sich zu vernetzen, auszutauschen und Erfahrungen sowie Fähigkeiten zu teilen.

Dem Konsum-Rausch entgegen

In der anstehenden Adventszeit wird durch das Programm der "Make Something Week" eine schöne Alternative zum stressigen Weihnachtsshoppen geboten: das Selbermachen. Was nach Wollsocken stricken und Müsli mischen klingt, hat längst einen konsumkritischen Anspruch: Bastler, Tüftler, Schrauber – in der Szene "Maker" genannt – sind Teil einer weltweiten Bewegung. Diese findet lieber kreative Lösungen für die Probleme unserer Zeit, anstatt zu kaufen und zu konsumieren. Der Spaß am Selbermachen ist den Menschen genauso wichtig wie Müll zu vermeiden sowie Klima und Natur zu schützen. "Wir wollen Menschen dazu motivieren, Dinge mehr wertzuschätzen und Alternativen zum ständigen Neukauf zeigen. Wir möchten uns auch mit anderen darüber austauschen und gemeinsam mit ihnen aktiv werden," sagt Viktoria Däuwel, Pressesprecherin von Greenpeace Mainz/Wiesbaden. Deshalb hat die Greenpeace-Gruppe ein Programm auf die Beine gestellt, das Anregungen und Vorschläge dafür bietet, sich ein Stück unabhängiger von Wegwerfprodukten zu machen.

Das Motto „Buy nothing, make something“ meint: Wir sollten uns die Zeit nehmen, Dinge selbst zu machen und zu reparieren, anstatt zu kaufen und wegzuschmeißen.

Termine:

Samstag, 02. Dez.  DIY-Video*: Upcycling von Glas- und Weinflaschen
auf den Social-Media-Kanälen von Greenpeace Mainz-Wiesbaden

Montag, 4. Dez.  Kleidertauschparty
Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Philosophicum, Raum P207, 16:30 – 19:00 Uhr, kostenlos, ohne Anmeldung

Dienstag, 5. Dez.  Workshop Bücher-Upcycling
Johannes Gutenberg-Universität Mainz, SB II, Raum 01-525, 16:30 – 19:00 Uhr, kostenlos, ohne Anmeldung
Materialien: idealerweise sind alte Bücher mitzubringen, aus denen z.B. Weihnachtsdekoration gebastelt wird

Donnerstag, 7. Dez.  Workshop Deo selbst herstellen
Unverpackt Mainz, Kurfürstenstraße 49, 19:30 Uhr, Teilnahme auf Spendenbasis, Anmeldung unter info@unverpackt-mainz.de
Materialien: es sind ätherische Öle zur Kosmetikherstellung mitzubringen (falls vorhanden) und kleine Schraubgläser oder leere, gespülte Deoroller

Freitag, 8. Dez.  DIY-Video*: Upcycling von Einweg-Plastikflaschen
auf den Social-Media-Kanälen von Greenpeace Mainz-Wiesbaden

Samstag, 9. Dez.  Workshop zu veganen Aufstrichen
Johannes Gutenberg-Universität, Infobox, 12 – 14 Uhr, Teilnahme auf Spendenbasis, Anmeldung unter: info@mainz-wiesbaden.greenpeace.de
Materialien: Glas zum Befüllen mitbringen

Sonntag, 10. Dez.  DIY-Video*: Peeling selbst machen
auf den Social-Media-Kanälen von Greenpeace Mainz/Wiesbaden

* DIY = do it yourself